Menu

Komposition: Heidrun Dolde
Text "In meinem Traum": Friedhelm Götz
Text "It's just a dream": Michael Renner
Gesang: Ingrid Renner
Audio- Bearbeitung: Peter Lempart
Juli 2003


Im ersten Halbjahr 2003 waren zwei Themen in aller Munde:
Ein trauriges - der Krieg im Irak - und ein spannendes:
"Deutschland sucht den Superstar".

Das erste Thema griff Friedhelm für seinen Liedertext auf,
und als Melodie nahm er ursprünglich den Titelsong der
Superstars "We have a dream".
Viele der Forumsmitglieder konnten unsere Mischung
dann im April bei unserem Forumstreff von Friedhelm hören.


Hier sein Liedertext:

Doch wie immer ist es schöner, wenn man auch
in Punkto Melodie etwas "Eigenes" hat!
Also machte ich mich im Mai ans Komponieren,
und spielte dieses Midi am Tyros ein:

Die Grundlage dieses Midis war der Tyros- Style "Chillout",
den ich dann noch ziemlich veränderte.
 
Hierbei floss ein, dass ich vor vielen Jahren
mal einen Tabla-Kurs belegt hatte.
 
Leider klingen Midi und Style nur gut, wenn man sie
auf einemTyros Instrument (oder nachfolgende Keyboards) anhört.
Vorigen Keyboards fehlen die Orchester- und Percussionsounds,
die für dieses Stück prägend sind.

Interessant ist, was Pele aus meinem Original-Midi noch rausholte.
Z.B. im Instrumental-Teil arbeitete er mit Megavoices, (Bass, Gitarre
in der Begleitung, ...), und brachte noch einige Effekte dazu,
die die einzelnen Spuren viel prägnanter heraus stechen ließen:

Friedhelm machte sich wieder die Arbeit
mit einem schönen Notenblatt: gemacht:

Das MP3 hielt Pele diesmal einen ganzen Monat in Atem.
Aber seine Mühe hat sich gelohnt!
Dies ist die Instrumental-Version dieses Songs:

Forumsmitglied Ingrid Renner machte eine eigene, sehr kreative
Gesangs-Version dieses Songs: "Just a dream".
Ihr Mann Michael kreierte hierfür den englischen Text:

Damit erweiterte sich erfreulicherweise unser Projektteam.
Pele gab auch dieser Version noch den Endschliff:

Quicktip:

Wer nicht singen kann, dem hilft auch kein Vocalist, und sollte es besser mit Vocoder probieren.

Denn bei dem reicht es, zu sprechen und Töne zu spielen, die ihn steuern!

Allerdings klingt ein Vocoder immer synthetisch und ist kein Ersatz für eine gute Singstimme.