Menu

Komposition, Midi, Notensatz und MP3 inkl. Gesang: Heidrun Dolde
Text und Midi- Nachbearbeitung: Friedhelm Götz
Dezember 2005


Wie kam es zu diesem Projekt?

In einer Dezembernacht, als Friedhelm plötzlich durch eine Alarmanlage
aus dem Schlaf gerissen wurde, machte er sich einem Schlaftrunk,
bis der Nachbar den Lärm wieder abgestellt hatte.

Und beim Blick aus dem Fenster sah er, dass es angefangen hatte,
zu schneien.
Das war eine seltsame Stimmung, denn viele der Fenster waren
mit stimmungsvollen Weihnachtslichtern erleuchtet.

Als er nicht mehr richtig einschlafen konnte, fing er an,
sich mit den Bildern lyrisch zu beschäftigen.
So entstand ein neues, wunderschön besinnliches Weihnachtsgedicht,
welches zum Ursprung dieses Projekts wurde.


Ob euch Friedhelms Zeilen wohl auch so unter die Haut gehen?

Da sich dieses Lied nicht in einen Style pressen lässt,
gibt es bei diesem Lied Keyboard- und Klaviernoten in einem.

Diese sind bewusst ziemlich einfach gehalten.

Das ursprünglich einstrophige Midi war die Basis
für das anschließende Audiorecording.
Friedhelm montierte die drei Strophen aneinander
und fügte zum Schluss ein Ritardando ein.

Dieser Song forderte unsere Experimentierfreude ganz schön heraus.
Doch letztendlich entstand eine Audio- Aufnahme, die via Harddisk-
Recording direkt an Tyros2 aufgenommen wurde:

Quicktip:

Demosongs grundsätzlich zuerst im Midifile-Format aufnehmen, und dann erst als Audio-Datei.

Dann hat man noch die Chance, Falsches oder Unrhythmisches auszubessern.